0,00 € 0

Der richtige Wein

Gibt es den "richtigen" Wein für Ihre Bedürfnisse? Lernen Sie mehr über die Auswahl von Weinen und die Kriterien, an denen Sie sich orientieren können.

Der Anlass
Eine der wichtigsten Fragen bei der Auswahl des richtigen Weins ist jene des Rahmens: Soll der Wein ein bereits definiertes Menü begleiten? Werden mehrere Weine verkostet und es werden lediglich kleine Snacks zu den unterschiedlichen Produkten gereicht? So wie zu jedem Topf ein Deckel gehört, hat auch jeder Wein seinen perfekten Partner.

11232184_1058673004177108_4766577174833356908_o

Manche achten hier auf altbewährte Regeln und Weisheiten, andere sind experimentierfreudiger. Ob man tatsächlich allgemein sagen kann, dass Weißweine besser mit hellem Fleisch und Fisch, Rotweine hingegen besser mit rotem Fleisch harmonieren, sei dahingestellt. Allerdings sollten Geschmack und Intensität von Speisen und Getränken miteinander harmonieren, anstatt sich gegenseitig zu dominieren. Durch die kreativen Ideen zahlreicher Winzer und die große Vielfalt an Rebsorten sollte man jedoch für sich selbst entscheiden, ob der ausgewählte Wein und die Speisen sich ergänzen, oder ob die Kombination dem Gesamterlebnis nicht dienlich ist.

P1000464

Die Region

Eine sehr spannende Frage bei der Auswahl eines Weins ist seine Herkunft. Jede Region hat ihre eigenen Besonderheiten. Ob es der Boden, die Winde, Temperaturen oder die Anzahl der Sonnenstunden sind – die Eigenschaften eines Weins hängen unmittelbar von der Umgebung ab, in der seine Trauben gedeihen. Die bekanntesten Weinländer im europäischen Raum neben Italien sind Frankreich, Spanien, Österreich und Deutschland. Jedes Gebiet schwört auf seine Böden und auf sein Klima - doch die Geister scheiden sich bis in die renommiertesten Sommelier-Gremien.

Die Traubensorte
Entscheidend für den Geschmack, Geruch & Farbe des Weins ist vor allem die Traube, aus der der Wein gewonnen wurde. Diese Traubenarten nennt man „Rebsorten“. Es gibt weitverbreitete Rebsorten, die auf der ganzen Welt angebaut werden, sowie andere, die in Bezug auf klimatische Bedingungen und Boden derart anspruchsvoll sind, dass sie vielleicht sogar nur in vereinzelten Orten wachsen.

P1000063

Es gibt außerdem sogenannte autochtone Rebsorten, sogenannte „heimische“ Weine. Italienische Beispiele hierfür sind Barolo, Barbaresco oder Chianti. All diese Weine stammen von Traubensorten, die auch in anderen Teilen der Welt angebaut werden dürfen. Ein Wein aus Nebbiolo-Trauben kann beispielsweise auch aus Uruguay stammen, dürfte allerdings nicht als „Barolo“ betitelt werden, da lediglich ein kleines Gebiet im italienischen Piemont diese Bezeichnung für seine Nebbiolo-Weine erlangen kann.

BaroloGemeidenDOCG (1)
Der Jahrgang
Auch der Jahrgang ist ein wichtiger Faktor für die Eigenschaften, die ein Wein mit sich bringt. Je nachdem, wie viele Sonnenstunden die Traube vor ihrer Ernte erlebt hat, welchen Winden und Stürmen sie ausgesetzt war und zu welchem Zeitpunkt sie geerntet wurde – man kann den Unterschied schmecken. Deshalb können Preise zwischen unterschiedlichen Jahrgängen auch extrem variieren.

Persönlicher Geschmack
Der wichtigste Ratgeber bei der Auswahl des richtigen Weins ist, nach wie vor, der eigene Geschmack. Ob Sommelier oder Einsteiger – jeder hat seine persönlichen Vorlieben, ganz unabhängig davon, ob ein Wein zum Essen oder dem Anlass eines Abends passt.

Zum Seitenanfang

Please notice:


Christmas is coming, eataly loves to guarantee the highest quality for you.

during these days, in order to receive your products before holiday,
we kinldy ask you to purchase Christmas gift and other products separately.

Thanks for understanding!