KULINARISCHE NACHT IN DEN BERGEN | 1.12.

Formaggio Asiago g.U. 

Vom 18. November bis zum 3. Dezember ist das Konsortium zum Schutz des Asiago-Käses bei uns zu Gast.

Asiago Käse

Der Asiago g.U. ist ein Käse, der hält, was er verspricht: Höchste Qualität.  

Stück für Stück wird er mit der geschützten Ursprungsbezeichnung „g.U.“ der europäischen Verordnung ausgezeichnet. Dies besagt, dass Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung des Käses in einem bestimmten geografischen Gebiet nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgen muss. Nur 45 von 400 in Italien hergestellten Käsesorten werden mit dieser Auszeichnung geadelt. 

So können Sie sicher sein, dass der Asiago g.U. ausschließlich von den saftigen Wiesen der Padana bis zu den Hochebenen von Asiago und des Trentino kommt.  

Geschützter Ursprung

Die europäische Verordnung für die geschützte geografische Ursprungsbezeichnung DOP (italienisch für denominazioneorigineprotetta) besagt, dass Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung eines Produkts in einem bestimmten geographischen Gebiet nach einem anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgen. Der Asiago DOP ist am Laibrand immer mit dem Markenzeichen versehen und wird ausschließlich innerhalb der vom Consorzio per la tutela del Formaggio Asiago (Konsortium zum Schutz des Asiago-Käses) reglementierten Zone produziert. Für die Produktion darf auch nur Milch aus der entsprechenden Gegend verwendet werden

Strenge Kontrollen

Von den saftigen Wiesen der Padana (Provinzen Padua und Vicenza) bis zu den Hochebenen und Almen von Asiago und des Trentino wird der Asiago DOP ausschließlich erzeugt. Die Produktion und die Sammlung der Milch erfolgt in vier nordostitalienischen Provinzen. Auch diese Region ist gesetzlich festgelegt und wird vom Konsortium ebenfalls streng kontrolliert. Sie umfasst das gesamte Territorium der Provinzen Vicenza und Trient (italienisch: Trento) und Teile der Provinzen Treviso und Padua.  

Wird der Asiago in einem Betrieb produziert, der über 600 Meter liegt und der die Milch aus Weideflächen bezieht die ebenfalls auf dieser Höhe liegen, so darf der produzierte Asiago mit den Zusatz „Prodotto della Montagna“ gekennzeichnet werden.

Käse mit Tradition

Die ausgedehnte Hochebene von Asiago in den südlichen Voralpen wurde um das Jahr 1000 von deutschen Bauern aus dem angrenzenden bayerisch-tiroler Raum besiedelt und urbar gemacht. Die sieben deutschen Orte, die sich herausgebildet hatten, schlossen sich im „Bund der Sieben Gemeinden“ zusammen, deren Zentrum heute die rund 6.500 Einwohner zählende Stadt Asiago ist. Die gab dem wohl berühmtesten Produkt der Region seinen Namen: Asiago-Käse 

 

Zunächst war die Hochebene für ihren Schafskäse bekannt. Bereits um das Jahr 1500 begann auf dem 1.000 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Gebiet die Rinderzucht. Seit dem 19. Jahrhundert wird der Asiago ausschließlich aus Kuhmilch hergestellt. Heutzutage wird der angenehm mild-würzige Käse mit dem nussigen und leicht zitronigen Aroma in den italienischen Provinzen Vicenza, Trient, Padua und Treviso in kleineren und mittelgroßen Molkereien nach alter Handwerkskunst hergestellt. 

Nur Kühe, die auf der Hochebene von Asiago grasen, geben die Milch für den Asiago-Käse.

Das Konsortium sichert Marke und Qualität

Das Konsortium zum Schutz des Asiago-Käses wurde 1979 gegründet, um sicherzustellen, dass nur Käse, der den Produktionsvorschriften entspricht, als Asiago bezeichnet, anerkannt und verkauft wird.  

Die institutionellen Aufgaben des Konsortiums bestehen darin, das Wissen über das Erzeugnis zu fördern, es zu schützen und dafür zu sorgen, dass der Verbraucher beim Kauf stets die Gewissheit hat, dass es sich um die Ursprungsbezeichnung Asiago g.U. handelt.  

Die Versorgungskette des Asiago g.U., des viertgrößten Kuhmilchkäses Italiens, besteht aus 36 Produktionsbetrieben und 6 Reifungsbetrieben, die jährlich 2.200.00 Tonnen Milch verarbeiten und zu Asiago g.U. Frischkäse (Mindestreifezeit 20 Tage) und gereiften Käse (Reifezeit von 3 bis über 15 Monaten) bereiten.  

FETTUCCINE MIT ASIAGO STAGIONATO G.U. UND BUTTER

Zutaten (für 2 Personen)

100 g Asiago Stagionato g.U.

200 g Fettuccine

30 g Butter

Salz nach Bedarf

Zubereitung / 20 Minuten

Die Pasta „al dente“ kochen. Sie nicht zu lange abtropfen lassen und ein halbes Glas Nudelwasser auf die Seite stellen. Die Pasta in einer Pfanne mit Butter und dem in dünne Flocken geschnittenen Asiago Stagionato g.U. schwenken. Damit die Pasta weich bleibt, beim Schwenken ein wenig vom Nudelwasser zugeben. Heiß servieren.